VFL Witzhelden 1950 e.V

Unfassbar

Rico Fiebig, 28.08.2017

Unfassbar

Wir sind immer noch geschockt,

die Szenen nach dem gestrigen Spiel sind immer noch in den Köpfen. „Das hat mit Fußball nichts zu tun!“ ist eine geläufige Phrase im Fußball. Das was sich gestern ereignet hat, hat mit Fußball tatsächlich NICHTS zu tun, sondern einfach nur mit Gewalt, mit verabredeter und gezielter Gewalt gegen Personen. Das verbale Provokationen während eines Fußballspiels vorkommen können, schon klar. Wir wollen keinen davon freisprechen, auch unsere Spieler nicht. Über eine halbe Stunde nach Abpfiff gingen Spieler von uns zum Parkplatz als Ihnen eine Gruppe von ca. 5-6 Leuten folgten, u.a. auch ein Spieler von Sportring Höhscheid und Leute die während des Spiels noch nicht anwesend waren. Nach kurzem Wortgefecht flogen die Fäuste. Danach spielten sich Jagdszenen quer über die Neuenkamperstr. ab. Die sehr aggressive Solinger Gruppe, hauptsächlich 2 Mann ließen sich noch nicht einmal durch Ihren eigenen Leute beruhigen und rissen sich immer wieder los und gingen unsere Spieler erneut an. Danke an dieser Stelle an viele Höhscheider die schnell versucht haben einzugreifen und schlimmeres verhindert haben. Die Polizei wurde alarmiert und war auch fünf Minuten später vor Ort. Bis dahin hatte sich die Situation einigermaßen aufgelöst, weil tatkräftige Höhscheider die beiden auf das Sportplatzgelände zurück drängten. Diese verließen diesen über den Hintereingang, kamen allerdings 20 Minuten später zum Sportplatz zurück, so dass auch Ihre Personalien durch die Polizei aufgenommen werden konnten. Dass dabei allerdings der gegnerische Trainer grinsend daneben steht und die beiden zu einer „Gegenanzeige“ auffordert (was auch immer das ist??), finden wir fast noch schlimmer als die Szenen davor. Wie billigend kann man so ein Verhalten eines seiner Spieler in Kauf nehmen??? Ein Spieler der eigentlich nie wieder einen Sportplatz betreten dürfte, geschweige denn Fußball spielen. Wir als Vereine haben die Aufgabe gegen solch ein Verhalten hart vorzugehen und dies nicht zu tolerieren. Dies ist für uns eine ganz neue Dimension an Gewalt auf/neben Fußballplätzen. Nach solchen Ereignissen kann man Leute verstehen die dem Fußball den Rücken kehren. Auch wir machen uns ernsthafte Gedanken wie es weiter geht. Glücklicherweise wurde bei dieser ganzen Aktion niemand ernsthaft verletzt.


Zurück