VFL Witzhelden 1950 e.V

Richard Urbahn wird zum Vorsitzenden gewählt

Brösel, 04.02.2020

Richard Urbahn wird zum Vorsitzenden gewählt

Gründung des VfL, Teil 2

Wie es nach dem Auszug der Fußballer  aus der "Gaststätte Kaiserhalle" weiterging, darüber gibt das Protokoll Nummer 1 des VfL Witzhelden Auskunft: "Nach dem Ausscheiden der Fußballabteilung am 08.02.50 aus dem TV Witzhelden wurde noch am selbigen Abend im Vereinslokal Wahlscheid eine Versammlung der Fußballabteilung abgehalten. Sämtliche Anwesenden trugen sich in eine Liste ein. Sodann wurde ein provisorischer Vorstand gewählt." So beginnt das Protokoll Nummer 1.

Reibungslos verlief die Gründungsversammlung indes nicht. Es wurde viel diskutiert. Auch, weil ja keiner der Anwesenden so recht wusste, wie man einen Verein gründet. Die meiste Erfahrung in Sachen Vereinstätigkeit brachte Richard Urbahn mit. Dieser hatte eigentlich mit Fußball recht wenig am Hut, er war von Haus aus ein begeisterter Turner. Aber gleichermaßen auch ein richtig "bergischer Sturkopp". Lange Zeit hatte er sich beim TV Witzhelden im Vorstand engagiert. Bis ihm was nicht passte und er erbost den Verein verlassen hatte. Diesen Richard Urbahn  wählten die Fußballer zu ihrem allerersten Vorsitzenden. Weiter gehörten dem provisorischen Vorstand noch Karl Hoppe (2. Vorsitzender), Otto Wahlscheid als Geschäftsführer, Hans Hofmeister (Schriftführer), Karl-Heinz Schulz als Kassierer sowie Alex Engels und Max Blumberg als Beisitzer an. Den Vorstand gab es nun, doch wie sollte der Verein heißen? (Fortsetzung folgt)

Am kommenden Samstag (8. Februar) feiert der VfL Witzhelden auf den Tag geneu seinen 70. Geburtstag. Zu diesem Anlass gibt es ab 11 Uhr im Gasthaus zum Baron einen Geburtstags-Frühschoppen mit einer Ausstellung von Fotos und Dokumenten aus sieben Jahrzehnten Vereinsfußball im Höhendorf. Wie etwa den original Spielerpass von Claus Tasche (Foto), VfL-Torjäger in den 50er- und 60er-Jahren und späterer langjähriger Platz- und Hallenwart am Scharweg.